Wer als Wein- und Weiberhasser
jedermann im Wege steht,
der esse Brot und trinke Wasser
bis er daran zugrunde geht.
(Wilhelm Busch, 1832-1908)

 


Strict Standards: Declaration of JCacheControllerView::get() should be compatible with JCacheController::get($id, $group = NULL) in /usr/www/users/vinosc/cms/vinosc/libraries/loader.php on line 354

Qualitätssystem im spanischen Weinbau

Insgesamt umfasst das spanische Qualitätsstufensystem mehrere Kategorien. Einfache, preisgünstige Weine heißen „vino de mesa“ (Tafelwein). Es folgen die regional definierten „vino de la tierra“ (Landweine).

Im streng kontrollierten Qualitätsweinbereich gibt es „vino de calidad con indicación geografica“, Weine mit „Denominación de Origen“ (D.O.) oder Denominación de Origen Calificada (D.O.Ca.) – jeweils als Jungwein (Joven), Crianza, Reserva und Gran Reserva. Das 2003 beschlossene Weingesetz definiert außerdem als höchste Stufe die Lagenweine: „vino de pago“.

Joven:

Jungwein, der bereits im ersten Jahr nach der Weinlese vermarktet wird und nur kurz (maximal sechs Monate) oder überhaupt nicht (sin crianza) im Fass gereift ist.

 

Crianza:

Mindestens zwei Jahre gereift, davon geringstenfalls sechs Monate in Eichenfässern (in manchen D.O.-Gebieten mindestens ein Jahr).

 

Reserva:

Mindestens drei Jahre Lagerung bei Rotwein, davon ein Jahr in Eichenfässern. Für Rosé- und Weißweine gelten mindestens 24 Monate Lagerung, davon sechs Monate in Eichenfässern.

 

Gran Reserva:

Spitzenrotweine, die mindestens fünf Jahre gereift sind, davon 18 Monate in Eichenfässern und den Rest der Zeit in der Flasche. Rosé- und Weißweine mit Mindestreifezeit von vier Jahren, wobei mindestens sechs Monate im Eichenholz zu absolvieren sind.

Spanien, Land des Weins und der Lebensfreude

Lange Küsten und traumhafte Inseln sind nur ein Aspekt der Vielfalt Spaniens, die von den grünen Auen des äußersten Nordens bis zur Wüstengegend Almerías in Andalusien reicht. Dabei ist Spanien (nach der Schweiz!) das zweit - gebirgigste Land Europas!

Weiterlesen...

Qualitätssystem im spanischen Weinbau

Insgesamt umfasst das spanische Qualitätsstufensystem mehrere Kategorien. Einfache, preisgünstige Weine heißen „vino de mesa“ (Tafelwein). Es folgen die regional definierten „vino de la tierra“ (Landweine).

Weiterlesen...